Drohnen Haftpflichtversicherung HDI - die 3 Tarifvarianten

HDI Drohnen-Haftpflichtversicherung mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis für den Privat- und Freizeitbereich

HDI Versicherung Logo

Drohnen-Haftpflichtversicherung (Luftfahrzeughaftpflichtversicherung) HDI PRIVAT

  • Ab 71,40 Euro inkl. 19% Versicherungssteuer pro Jahr
  • Ohne Selbstbeteiligung bei Personen- u. Sachschäden
  • Versichert ist in diesem Tarif der Betrieb einer Drohne im Privat- und Freizeitbereich bis zu einem Startgewicht von 25 Kg (Maximum Take-off Mass)
  • Wohnsitz des Versicherungsnehmers ist Deutschland oder Österreich
  • Deckungssummen wählbar zwischen 1 Mio., 1,5 Mio., 3 Mio., 4 Mio., 5 Mio oder 10 Mio. Euro
  • Die vereinbarte Deckungssumme steht je Drohne zur Verfügung
  • Mitversichert ist jede weitere berechtigte Person die die versicherte Drohne bedient (Dritte mit Zustimmung des Versicherungsnehmers)
  • Geltungsbereich EUROPA, optionale Erweiterung auf WELTWEIT (ohne USA und Kanada) möglich
  • Es sind mehrere Drohnen in einem Vertrag versicherbar
  • Foto- und Filmaufnahmen zur privaten Verwendung
  • Der Haftpflichtschutz erstreckt sich auch über:
    • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
    • Teilnahme an Flugwettbewerben
    • Flügen außerhalb von Modellflugplätzen
    • Drohnensteuerung mittels Smartphone oder Pad
    • Indoorflüge
    • Den automatisch autonomen Flugbetrieb, im Sichtbereich des Steuerers, sofern manuell und in Echtzeit in die Funksteuerung eingegriffen werden kann
  • Höhere Deckungssummen auf Anfrage

HDI Drohnen-Haftpflichtversicherung Gewerbetarif CLASSIC

HDI Versicherung Logo

HDI Drohnen-Haftpflichtversicherung CLASSIC - DIE Drohnenversicherung für den gewerblichen Bereich

  • Ab 130,90 Euro inkl. 19% Versicherungssteuer im Jahr
  • Ohne Selbstbeteiligung bei Personenschäden u. Sachschäden
  • Versichert ist der gewerbliche Betrieb einer Drohne mit einer Startmasse von bis 25 Kg (Maximum Take-off Mass) für Forschungs- Film- und Fotoflüge
  • Deckungssummen wählbar zwischen 1 Mio., 1,5 Mio., 3 Mio., 4 Mio., 5 Mio. und 10 Mio. €
  • Geltungsbereich EUROPA, optional Erweiterung auf WELTWEIT (ohne USA und Kanada) möglich
  • Haftpflichtschutz besteht auch für berechtigte Steuerer, die die versicherte Drohne bedienen (offene Steuererklausel)
  • Der Versicherungsnehmer darf die Drohne auch privat nutzen
  • Die Drohnen-Haftpflichtversicherung gilt für alle mit einem Elektromotor betriebenen Drohnenmodelle wie: Quadrocopter, Multicopter, Hexacopter, Octocopter, etc.
  • Betriebssitz des Versicherungsnehmers ist Deutschland oder Österreich
  • Weitere Drohnen sind in einem Vertrag gegen Zusatzbeitrag versicherbar
  • Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch über:
    • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
    • Teilnahme an Flugwettbewerben
    • Flügen außerhalb von Modellflugplätzen
    • Drohnensteuerung mittels Smartphone oder Pad
    • Indoorflüge
    • Den automatisch autonomen Flugbetrieb, im Sichtbereich des Steuerers, sofern manuell und in Echtzeit in die Funksteuerung eingegriffen werden kann
  • Foto- und Filmaufnahmen zur privaten und gewerblichen Verwendung
  • Höhere Deckungssummen sind auf Anfrage realisierbar

HDI Drohnen-Haftpflichtversicherung Gewerbetarif EXKLUSIV

HDI Versicherung Logo

Drohnen-Haftpflichtversicherung HDI Gewerbe EXKLUSIV

  • Ab 215,- Euro inkl. 19% Versicherungssteuer im Jahr
  • Keine Selbstbeteiligung bei Personenschäden u. Sachschäden
  • Versichert ist der gewerbliche Betrieb einer Drohne mit einer Startmasse bis zu 25 Kg (MTOM =Maximum Take-off Mass) für Forschungs-, Film- und Fotoflüge
  • Die Drohnen-Haftpflichtversicherung gilt für alle mit einem Elektromotor betriebenen Drohnenmodelle wie: Quadrocopter, Multicopter, Hexacopter, Octocopter, etc.
  • Alle berechtigten Personen der Firma dürfen mit der Drohne fliegen (Dritte mit Zustimmung des Versicherungsnehmers)
  • Private Drohnennutzung durch Versicherungsnehmer
  • Betriebssitz des Versicherungsnehmers in Deutschland oder Österreich
  • Optional wählbare Deckungssummen zwischen 1 Mio., 1,5 Mio., 3 Mio., 4 Mio., 5 Mio oder 10 Mio. Euro
  • Versicherungsschutz für mehrere Drohnen unter Angabe der Seriennummer in einem Vertrag ist möglich, die Prämie erhöht sich dadurch nicht - es darf jedoch nur eine Drohne im Einsatz sein.
  • Betriebssitz des Versicherungsnehmers ist Deutschland oder Österreich
  • Der Haftpflicht-Versicherungsschutz gilt auch für:
    • Den Automatisch autonomen Flugbetrieb, im Sichtbereich des Steuerers, sofern manuell und in Echtzeit in die Funksteuerung eingegriffen werden kann
    • Flüge außerhalb von Modellflugplätzen
    • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
    • Teilnahme an Flugwettbewerben
    • Drohnensteuerung mittels PAD oder Smartphone
    • Indoorflüge
  • Die Beantragung höherer Deckungssummen auf Anfrage
  • Foto- und Filmaufnahmen zur privaten und gewerblichen Verwendung

Der Versicherungsschutz der HDI Drohnen-Haftpflichtversicherung

Worin unterscheiden sich die drei HDI Drohnen-Haftpflichtversicherungen?

HDI bietet im Bereich Drohnen Haftpflichtversicherung insgesamt drei Tarife an. Einen Tarif für den Privatbereich und zwei Tarife für die gewerbliche Drohnennutzung.

Drohnen Haftpflichtversicherung PRIVAT

Eine Drohne mit einer Startmasse bis zu 25 Kg, die ausschließlich Privat zu Hobby-, Sport- und Freizeitzwecken genutzt wird, ist in diesem Tarif bestmöglich versichert. Bereits ab 71,40 Euro brutto inkl. 19% Versicherungssteuer pro Jahr kann eine Drohne in diesem Tarif werden. Die gewünschte Deckungssumme kann zwischen 1 Mio., 1,5 Mio., 3 Mio., 4 Mio., 5 Mio oder 10 Mio. € frei gewählt werden. Jede Drohne muss einzeln versichert werden, was jedoch in einem Vertrag erfolgen kann.

Drohnen-Haftpflichtversicherung CLASSIC

Drohnen Haftpflichtversicherung HDI Rechner

Im HDI Tarif CLASSIC sind Drohnen bis 25 Kg Startmasse versicherbar, die gewerblich genutzt werden. Die Versicherung gilt für alle mit einem Elektromotor betriebenen Drohnenmodelle wie Quadrocopter, Multicopter, Hexacopter oder Octocopter. Es besteht auch Versicherungsschutz, wenn die Drohne neben dem gewerblichen Einsatz privat genutzt wird. Dieses Vertragsmodell bietet zudem die Möglichkeit, mehrere Drohnen in nur einem Vertrag zu versichern. Alle versicherten Drohnen dürfen zeitgleich verwendet werden.

Drohnen Haftpflichtversicherung EXKLUSIV

Die Besonderheit der HDI-Drohnen Haftpflichtversicherung EXKLUSIV für Unternehmen stellt die Mitversicherung mehrerer Drohnen in nur einem Vertrag dar. Im Unterschied zum CLASSIC Tarif erhöht sich die Versicherungsprämie durch die Anzahl der Drohnen nicht. Ein interessanter Tarif für Unternehmen, die über mehrere Drohnentypen für unterschiedliche Einsatzzwecke verfügen und mehrere Fluggeräte in einem Vertrag versichern möchten. Zu beachten ist hierbei, dass alle Drohnen versichert sind, aber von allen versicherten Drohnen immer nur eine genutzt bzw. geflogen werden darf. Die zeitgleiche Nutzung mehrerer Drohnen sieht der Tarif nicht vor! Versicherungsschutz besteht für alle in diesem Tarif versicherten Drohnen bereits ab 215 Euro inkl. 19% Versicherungssteuer im Jahr!

Für alle drei Tarife muss der Antragsteller volljährig sein und über einen ständigen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich verfügen. Im gewerblichen Bereich ist der Versicherungsnehmer eine Einzelunternehmung oder eine juristische Person mit Firmensitz in Deutschland oder Österreich.

Drohnenabbildung Typhoon-Q500

Angebotene Deckungssummen zur Drohnen-Haftpflichtversicherung

Alle drei Tarife werden mit folgenden Deckungssummen angeboten:

  • 1.000.000 € pauschal für Personen- und/oder Sachschäden
  • 1.500.000 € pauschal für Personen- und/oder Sachschäden
  • 3.000.000 € pauschal für Personen- und/oder Sachschäden
  • 4.000.000 € pauschal für Personen- und/oder Sachschäden
  • 5.000.000 € pauschal für Personen- und/oder Sachschäden
  • 10.000.000 € pauschal für Personen- und/oder Sachschäden

Da die möglichen Risiken eines unvorhergesehenen Unfalls durch Drohnen oftmals unterschätzt werden, empfehlen wir den Abschluss einer höheren Deckungssumme als die vom Gesetzgeber vorgeschriebene 1 Million Euro!

Der vereinbarte Haftpflicht-Versicherungsschutz

Die HDI Luftfahrzeug-Halter-Haftpflichtversicherung, die auf der Vertragsgrundlage der allgemeinen Bedingungen für die Luftfahrt-Haftpflichtversicherung (AHB-Lu 2008, Lu H1) beruht, leistet bis zur Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssumme Schadenersatz bei begründeten Ansprüchen Dritter und wehrt unberechtigte Forderungen ab.

Der Geltungsbereich

Der Geltungsbereich des HDI-Versicherungsschutzes (räumliche Nutzung der Drohne) kann zwischen Europa oder Weltweit (ohne USA und Kanada) ausgewählt werden. Die HDI-Drohnen-Haftpflichtversicherung ist für Personen mit Wohnsitz bzw. bei Betrieben mit Betriebssitz in Deutschland oder Österreich möglich. Der Versicherungsschutz wird ausschließlich über die beiliegenden HDI-Versicherungsbedingungen und Vereinbarungen definiert.

Selbstbehalt

Alle HDI Drohnen-Haftpflichtversicherungen (gewerblich und privat) werden ausschließlich ohne Selbstbehalt bei Personen und Sachschäden bereitgestellt.

Nicht versichert

Grundsätzlich sind folgende Punkte bei allen Versicherungsangeboten nicht versichert:

  • Jeder militärische oder polizeiliche Einsatz sowie Einsätze mit Waffen.
  • Ansprüche wegen der Verletzung von Persönlichkeits-, Namens- oder Urheberrechten, gewerblichen Schutzrechten, Datenschutzrechten sowie Eigentumsrechtsverletzungen ohne Sachbeschädigung.
  • Nicht versichert sind insbesondere alle Schäden, die aus vorsätzlicher Handlung hervorgehen sowie Schäden an der Drohne oder dem Zubehör des Versicherungsnehmers.

Kosten der HDI-Drohnen-Haftpflichtversicherung

Die Versicherungsprämien einer HDI-Drohnen-Haftpflicht-Versicherung sind im Vergleich zum Leistungsangebot recht günstig. Eine HDI-Drohnen-Haftpflicht-Versicherung im Privat-Tarif mit 1,0 Mio. Euro Deckungssumme und europaweitem Versicherungsschutz ist bereits für 71,40 Euro inkl. 19 % Versicherungssteuer im Jahr erhältlich. Besteht im Privat-Tarif der Wunsch nach weltweitem Versicherungsschutz (ohne USA und Kanada) beträgt die Jahresprämie nur 89,25 Euro inkl. 19 % Versicherungssteuer bei einer Deckungssumme von 1,0 Mio. Euro. Weitere Beitragsinformationen entnehmen Sie bitte dem HDI Tarifrechner.

HDI Online-Tarifrechner Drohnen-Haftpflichtversicherung

Über den HDI Online-Tarifrechner lassen sich einfach und schnell alle gewünschten Drohnen-Haftpflicht-Versicherungstarife berechnen. Gegen einen Zusatzbeitrag sind in einigen Tarifen auch mehrere Drohnen in nur einem Vertrag versicherbar. Die daran angeschlossene Versicherungsbeantragung dauert nicht länger als 3 Minuten. Haben Sie Fragen zur Tarifierung? Rufen Sie uns an! Wir sind Ihnen gerne behilflich!

Allgemeine Informationen

Unser Ziel ist es, Ihnen einen übersichtlichen Einstieg in das Thema der Drohnen-Haftpflichtversicherung zu geben. Als kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Drohnen-Versicherung bieten wir Ihnen neben umfassenden Fachwissen die Möglichkeit, sich über die rechtlichen Grundlagen der Drohnennutzung sowie über die speziellen Versicherungsleistungen inklusive der dazu relevanten Bereiche wie Antragsstellung und Versicherungs-Bedingungen umfassend zu informieren.

Drohnen-Haftpflicht HDI Online-Rechner

Was man vor dem ersten Start unbedingt beachten sollte!

Vor dem ersten Start sind trotz der Einfachheit in Bezug auf Erwerb und Anwendung einer Drohne einige wichtige Voraussetzungen zu erfüllen. Es sind wichtige Auflagen, Beschränkungen aber auch Verbote zu beachten, die dem Nutzer vor dem ersten Flug bekannt sein sollten. Ganz gleich, ob man die Drohne gewerblich oder nur privat als Hobby nutzen möchte, eine Drohnen-Haftpflichtversicherung ist für Besitzer bzw. Halter von Drohnen (Multicopter, Quadrocopter, Hexacopter, etc.) in Deutschland Pflicht bzw. gesetzlich vorgeschrieben.

Wiegt die Drohne inkl. Nutzlast mehr als 5 Kilogramm, benötigt man in Deutschland eine Aufstiegserlaubnis - völlig unerheblich, ob die Drohne privat oder gewerblich genutzt wird. Wird die Drohne zu rein kommerziellen Zwecken wie z.B. für Bildaufnahmen oder für Videofilme mit dem Ziel der Veröffentlichung oder des Verkaufs genutzt, dann wird immer eine Aufstiegsgenehmigung der Luftfahrtbehörde benötigt. Die Bestimmungen zur Aufstiegserlaubnis sind in der Luftverkehrsordnung (LuftVO) geregelt. Diese Genehmigung kann als Einzelaufstiegserlaubnis, also für ein bestimmtes Projekt z.B. für eine Veranstaltung oder für einen bestimmten Zeitraum (1-2 Jahre) beantragt werden. Da die Genehmigungen Ländersache sind, gibt es keine generelle Erlaubnis für Gesamtdeutschland. Die Gebühren für die Anerkennung der Genehmigung in anderen Bundesländern bzw. die Genehmigungsverlängerung erfolgt in der Regel zu günstigeren Gebühren als der Erstantrag. Die Beantragungszeit für einen Erstantrag kann zwischen 2 und 4 Kalenderwochen variieren.

Erlaubnisfrei ist die private Nutzung einer Drohne bis zu 5 Kilogramm Gesamtmasse ohne Verbrennungsmotor und die nur zu Sport- oder Freizeitzwecken eingesetzt wird. Unbedingt berücksichtigen sollte man, dass bei Nichtbeachtung gesetzlicher und behördlicher Vorschriften der Versicherungsschutz gefährdet wird.

Hier erhalten Sie weitere wichtige Informationen zum Thema Drohnennutzung u. Rechtliches.

Weitergehende Fragen zu den HDI Luftfahrt-Haftpflichtversicherungen?

Wenn Sie weitergehende Informationen wünschen, schauen Sie einfach im Bereich Wissenswertes zur Drohnen-Haftpflichtversicherung nach. Sie können uns auch gerne eine E-Mail Nachricht senden oder uns telefonisch unter +49(0)2203-9888702 kontaktieren. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

^